Unsere Deutschen Boxer Welpen sind da!

Freitag früh bekommen unsere Kleinen noch ihr Gesundheitszeugnis und sind jetzt bereit für ihre neuen Lebensmenschen.

Kleine Herzensbrecher, die durchaus eine Herausforderung werden. Hunderfahrung sollten sie als neuer Halter mitbringen. Wir haben die Erfahrung gemacht, wer einmal einen Boxer hatte will nie mehr eine andere Rasse. Die Mischung aus einem erstklassigen Wach- und Schutzhund und einem großen Clown ist wirklich charmant - und manchmal auch anstrengend!

Unser letztes Havaneser Zwergerl!

Ein Mädel haben wir noch!

Alle Geschwister haben ihr neues zu Hause schon gefunden. Wir freuen uns sehr und wünschen allen ein lustiges , harmonisches Familienleben!

Ein Mali Mädel ist noch zu haben!

Dieses sehr verschmuste Mali Mädel sucht noch seine Lebensmenschen. Sie ist sehr verträglich und kommt sowohl mit unseren Havaneser Welpen als auch mit meinem Kangal Mira gut aus.

Die drei Geschwister sind schon in ihren neuen Familien. Wir freuen uns über die feinen Plätzchen und wünschen Euch viel Freude miteinander!

Havaneser Welpen für Sie!

Die Eltern unserer Kleinen sind wohl die verwöhntesten Schmuser, die wir kennen gelernt haben.

Die beiden Mamas (Geschwister) bilden den Mini Harem des schwarzen Papas und haben zeitgleich geworfen.

Diese Kleinen sind die Zwerge der weißen Mama.

Und dies sind die kleinen Schönheiten der anderen Mama

Wir mussten einfach alle mitnehmen 🙂

Sie haben die Qual der Wahl!

Belgische Schäferhund Welpen

Diese prachtvollen Hunde kennen einige von Ihnen schon. Wir hatten vor zwei Jahren bereits einen Wurf dieses Elternpaares und haben den nächsten schon herbei gesehnt. Es macht immer besonders viel Freude, wenn wir sehen können, wie großartig sich die Jungen eines verkauften Wurfes entwickeln. So ist es einfach für uns diese Zwerge als Topwurf zu präsentieren!

Diese lebhafte kleine Bande ist sehr liebevoll  sozialisiert. Kinder sind ihnen ebenso vertraut wie Geflügel und Hasen. Der Vater der Kleinen wird als Polizeihund geführt.

Aus diesen Lausern werden wundervolle Familienhunde und - engagierte Erziehung vorausgesetzt - sehr gute Wach- und Schutzhunde.

Wir haben Golden Retriever für Sie!

Wir freuen uns über einen weiteren Wurf eines Züchters, dessen Welpen uns schon letztes Jahr viel Freude gemacht haben.

 

und dies die Mama der Kleinen

Dies ist der Papa

Ich wünsche viel Spaß beim Ansehen und freue mich, wenn Sie hier ihr neues Familienmitglied entdecken.

Wir haben Labrador Retriever Welpen für Sie!

Kleine, freche Knutschkugeln, grunzen vor Wohlbefinden wie kleine Schweinchen, möchten den  ganzen Tag schmusen und kippen dann sofort selig schläfrig um. So lustig! Wir haben gerade richtig viel Spaß hier. Auch unser Dackelmädel mag die Kleinen. Und Mira passt sowieso gut auf.

Die Mama ist eher zierlich und blond, der Papa ein stattlicher schwarzer Rüde. Die Bilder stelle ich Euch noch rein.

 

Wir waren gerade bei der Abschlussuntersuchung. Alle Babies in Bestzustand. Jetzt haben sie ihr druckfrisches Gesundheitszeugnis und dürfen in ihre neuen Familien.

Diese Fotos haben wir vor wenigen Minuten gemacht.

Alle in ihrem neuen zu Hause!

Wir hatten mal wieder ein paar Zwergerl zu wenig. Unsere Dalmatiner Welpen haben binnen 4 Tagen ihr neues zu Hause gefunden. Wir freuen uns mit den neuen Haltern und wünschen ein harmonisches Miteinander.

Dalmatiner

Dalmatiner

Beschreibung: Mittelgroß bis groß, Widerristhöhe von 56–61,             Gewicht 24–32 kg.

Das Fell, das die Grundfarbe weiß sowie schwarze oder leberbraune Tupfen hat, ist kurz, hart und dicht und sieht glatt und glänzend aus. Die Tupfen sollen nicht ineinander laufen und rund und klar begrenzt sein.

Die Welpen kommen im Normalfall weiß zur Welt und die Flecken zeigen sich erst mit 10 bis 14 Tagen. Erst im Erwachsenenalter mit etwa einem Jahr verändert sich die Fleckung nicht mehr. Tiere, die schon von Geburt an schwarze Flecken haben (Platten), sind von der Zucht ausgeschlossen. Platten sind meist größer als die übrigen Flecken und treten oft am Kopf auf, dort häufig am Auge (periokuläre Platte) oder an den Ohren.

Mittlerweile wird es von vielen befürwortet, solche Hunde mit in die Zucht aufzunehmen, da das Vorkommen von Taubheit bei Tieren (bei Hunden im Allgemeinen, nicht nur bei Dalmatinern) proportional mit dem Weißanteil im Fell zunimmt, wobei besonders der Weißanteil im Kopfbereich bedeutsam ist.Blaue Augen, beid- oder einseitig (Bicolor) sind ebenfalls zuchtausschließende Fehler, da solche Hunde vermehrt Taubheit vererben. Weitere zuchtausschließende Fehler sind unter anderem lemonfarbene Hunde oder solche, die braune und schwarze Tupfen aufweisen (Tricolor). Es wird empfohlen, taube und im Idealfall auch einseitig taube Hunde von der Zucht auszuschließen.

Geschichte: Erste Abbildungen von dalmatinerähnlichen Hunden gibt es schon in ägyptischen Pharaonengräbern. Manche Vermutungen gehen davon aus, dass der Dalmatiner von Indien über Ägypten und Griechenland in den westlichen Mittelmeerbereich und von dort nach Frankreich und England eingeführt wurde. In England war er während der viktorianischen Zeit als Kutschenbegleithund sehr populär. Später wurde er zum Maskottchen der New Yorker Feuerwehr, indem er den im 19. Jahrhundert noch von Pferden gezogenen Feuerwehrwagen als lebende Sirene voraus lief. Es gibt mehrere Theorien, woher der Name Dalmatiner stammt; eine Theorie leitet sich von der kroatischen Küstenregion Dalmatien ab.

Wesen: Dalmatiner zeigen ein sehr freundliches Wesen. Sie gelten mitunter als etwas lebhafte Familienhunde, wobei sie aber sehr anpassungsfähig sind. Sie sind überaus sensibel, meist sehr verschmust und sollten mit Liebe und Lob und nicht mit Strenge erzogen werden. Es kann vorkommen, dass der bewegungsfreudige Hund Verhaltensprobleme aufzeigen kann, wenn er dauerhaft unterfordert ist.

Umfangreichere, seriöse Informationen finden Sie auf

https://de.wikipedia.org/wiki/Dalmatiner