Wurfankündigungen

Ab Dienstag, 14.05.19, sind 6 Labrador Retriever Welpen bei uns.

Mitte Juni und im Oktober werden wir wieder Labrador Retriever Welpen bei uns haben.

Im Juli gibt es Belgische Schäferhunde (Malinois) und Havaneser Welpen bei uns.

 

Deutscher Spitz

Deutscher Spitz

Zergspitz 8 Wochen alt
Geschichte und Herkunft:

Dieser Hund gehört zu der ältesten Hunderasse überhaupt in unseren Breitengraden. Man nimmt an, dass der Torfhund aus der Steinzeit eine Art Urahne des heutigen Spitzes ist. Auch in der Antike gab es dem Spitz ähnliche Hunde, und aus späteren Zeiten findet man immer wieder Gemälde vor, auf denen ein Spitz dargestellt wurde. Der genaue Ursprung aber steht bis heute nicht fest. Fest hingegen steht, dass es neben den bereits eingangs genannten Spitzen – bei uns aber besonders auch in anderen Ländern – unter anderen Namen weitere Spitze existieren. Dazu zählen beispielsweise der norwegische Buhund, der Schipperke, der schwedische Västgötaspets oder der niederländische Keeshund.

Spitze werden in den unterschiedlichsten Größen gezüchtet. Allen gemeinsam ist das dichte langstehende Fell. „Deutscher Spitz“ weiterlesen

Tornjak – Bosnisch-Kroatischer Berghirtenhund

Tornjak – Berghirtenhund

Unser Tornjak, 9 Wochen alt

Aussehen: Der Tornjak hat die typische Größe eines Hirtenhundes mit kräftigem Körperbau. Seine Aufgabe war es ja auch, die Herde gegen Beutegreifer wie Wölfe und Bären zu verteidigen. Das Fell ist wetterfest, leicht gewellt und dicht mit reichlich Unterwolle. Alle Farben kommen vor, in allen Kombinationen: Von einfarbig bis gefleckt. Die Ohren der Hunde sind hängend, leicht vom Kopf abstehend getragen, mittelgroß, abgerundet. Die Rute ist hoch angesetzt, befedert, deutlich getragen.

Höhe Rüde: 67–73 cm (ideal 70),

Hündin: 62–68 cm (ideal 64).

Gewicht Rüde: 50-60 kg

Hündin: 35–45 kg

„Tornjak – Bosnisch-Kroatischer Berghirtenhund“ weiterlesen

Woher unsere Hunde kommen

Unsere Hunde stammen aus liebevollen, familiären, kleinen Zuchten in Kroatien; aus den schönsten Ecken Kroatiens, dort wo viele sicherlich auch gerne Urlaub machen.

An dieser Stelle müssen wir ihnen einfach ein paar Impressionen aus der Heimat meines Mannes und unserer Welpen zeigen.Alle Hunde sind reinrassig. FCI Papiere und Stammbäume sind für uns nicht wichtig. (Ausnahme: Jagd und Polizei). Gesundheit, Haltung und Aussehen entscheiden darüber, ob wir mit einem Züchter zusammen arbeiten.

Nach dem Kauf

Wir bleiben Ihr Ansprechpartner!

Gleich ob sie „Hundeanfänger“ sind, ihr neues Familienmitglied zu einer Rasse gehört, mit der Sie noch wenig Erfahrung haben, oder Sie ganz einfach ein wenig Austausch möchten.

Wir haben auch nach dem Kauf ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Wir möchten, dass sie Spaß und Freude mit Ihrem Kleinen haben. Wenn Probleme oder Fragen auftauchen, steht Ihnen mein Mann gerne hilfreich zur Seite. Profitieren sie von seiner jahrzehntelangen Erfahrung. Tipps und Tricks, die Ihnen die Eingewöhnung und den Alltag erleichtern, gibt es bei uns auch nach dem Kauf gerne.

Wir über uns

Vladimir Damjani und Helga Blank

Mein Mann hat schon als Kind mit seinem Großvater Wölfe großgezogen. Es kennt ihn wohl niemand ohne Hunde an seiner Seite. Seine Freude ist einfach ansteckend. Die Suche und  Auswahl der schönsten, gesündesten Welpen und der ständige Austausch mit unseren Züchtern macht ihm einfach Spaß.   Umfangreiches Wissen und jahrzehntelange Erfahrung mit unseren Welpen weiter zu geben, ist seine Passion.

Es ist ihm gelungen mich mit seiner Begeisterung anzustecken. Ich bin Ergotherapeutin in eigener Praxis (Schwerpunkt Kinder,  Rheumatische Erkrankungen und Handchirurgie) und begleite meinen Mann auf unseren Reisen zu unseren Züchtern, unterstütze ihn bei Beratung und Verkauf.  Vor allem aber bin ich entzückte "Welpenmama" und genieße das Schmusen und Kuscheln mit unseren Kleinen.

Manchmal hat man einfach Glück und schafft es, die Berufung zum Beruf zu machen. Uns ist das gelungen und wir sind sehr dankbar dafür.

Was unsere Welpen im Gepäck haben

Jeder Hund hat eine Mappe mit Papieren und Informationen dabei:

  • EU-Pass, fälschungssicher plastifiziert, mit Namen und Adresse des Züchters, Eingetragenen Impfungen und Entwurmungen
  • Tollwuterklärung
  • Aktuelles Gesundheitszeugnis des österreichischen Tierarztes
  • Kaufvertrag
  • Rechnung
  • Rassebeschreibung
  • Kleine Welpenfutterkunde
  • Informationen zur Registrierpflicht  §24TSchG
  • Informationen zur Impfung
  • Tipps zur Welpenerziehung
  • Informationen über das Eingriffsverbot  §7TSchG

Unsere Welpen haben ein erstes Halsband und Leine, ein kleines Spielzeug und ihr gewohntes Futter für die ersten Tage dabei.

Einladung

Transparenz ist uns ein großes Anliegen. Wir möchten hier eine Einladung aussprechen:

Tierschützer und Journalisten sind uns herzlich willkommen!

Bitte rufen sie uns an,  kommen Sie, sehen Sie sich bei uns um. Für ein Gespräch, gemeinsames Spielen mit unseren Zwergerln und gemütlichen Kaffee nehmen wir uns gerne Zeit.

Registrierpflicht

In Österreich besteht nicht nur die Verpflichtung, die Tiere mit einem Chip zu versehen, sondern auch Registrierpflicht.

Unsere Tiere haben die gesetzlich vorgeschriebenen Einfuhrpapiere und sind somit bereits registriert. Auf diese Datenbank haben jedoch ausschließlich Amtstierärzte Zugriff.

Um Ihnen im Notfall Ihren Hund zuordnen und zurück bringen zu können, müssen sie Ihn privat in einer Datenbank registrieren lassen, z.B. Animaldata. Sie können diese Registrierung leicht selbst vornehmen:

Sie müssen das jedoch nicht selbst machen, wenn sie keinen Internetzugang haben. Ihr Tierarzt ist Ihnen gerne behilflich und auch wir helfen Ihnen gerne weiter.

Bislang wurde dieses Gesetz  in Österreich nicht oder kaum vollzogen. Nichts desto weniger sind die vorgesehenen Strafen erheblich.

Bitte leisten sie mit Ihrer zeitnahen Registrierung einen aktiven Beitrag zum Tierschutz – nicht nur für Ihr neues Familienmitglied. Unsere Tierschutzheime sind voller gechipter, nicht registrierter Hunde!

Wie unsere Hunde bei uns leben

Bitte erwarten Sie kein Zoofachgeschäft im konventionellen Sinne. Sie besuchen uns in einem Einfamilienhaus, in dem unser Betrieb integriert ist. Es gibt keine Schaufenster und keinen ständigen Publikumsverkehr.

Unsere Welpen kennen Gras und Erde, einen Garten, Feldwege. Sie dürfen sich, unter unserer ständigen Aufsicht gemeinsam mit unserem eigenen Hund frei bewegen und herrumlaufen.

Unsere Kleinen leben im Familienverband und haben ständig Kontakt mit uns. Sie werden nie alleine gelassen.

Unsere kleinen Kerlchen kennen alle üblichen Geräusche eines Haushalts, vom Staubsauger über Kaffeemaschine bis zum Rasenmäher. Damit schaffen unsere Züchter und wir die bestmöglichen Voraussetzungen, dass sich unsere Hunde leicht in Ihre neuen Familien einfügen können.